Die angekündigten Veranstaltungen werden entsprechend den dann aktuellen Corona-Schutzverordnungen des Landes Nordrhein-Westfalen gestaltet.
2G-Reglung
Bitte beachten Sie, dass ab Mittwoch, 24.11.2021, im Kunstforum Hermann Stenner für Ihren Ausstellungsbesuch mit und ohne Führung die 2G-Regelung (geimpft, genesen) gilt. Bitte halten Sie ein entsprechendes Zertifikat bereit. Kinder unter sechs Jahren und Schüler:innen sind von dieser Regelung ausgenommen: Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Nachweis, Schüler:innen unter 16 Jahren gelten als getestet, Schüler:innen ab 16 Jahren bitten wir um die Vorlage einer Schulbescheinigung.
»Art after Work«: 2G-plus-Regelung
Es gilt die 2G-plus-Regelung: Geimpfte und Genesene benötigen zusätzlich einen negativen Testnachweis (PCR-Test (max. 48 Stunden alt), Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt)). Für Personen mit Auffrischungsimpfung (sogen. Booster) entfällt der zusätzliche Testnachweis.
Öffentliche Führungen
Sa 16–17 Uhr | So und feiertags 15–16 Uhr
Teilnehmendenzahl: max. 15 Personen
Eintritt + 2 €
Anmeldung nicht erforderlich

Specials

27
01
Art after Work. Kunst, Gespräch und Genuss Unbenannt-1

15 € inkl. Getränke

Genießen Sie das Kunstforum Hermann Stenner in entspannter Atmosphäre außerhalb der Öffnungszeiten. Nach einem Begrüßungsgetränk können Sie sich im Rahmen einer Führung mit Direktorin Christiane Heuwinkel über Kunst – und vieles mehr – informieren, austauschen oder diskutieren.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

Bitte beachten Sie: Für die Veranstaltungen »Art after Work« gilt die 2G-plus-Regelung: Geimpfte und Genesene benötigen zusätzlich einen negativen Testnachweis (PCR-Test (max. 48 Stunden alt), Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt)). Für Personen mit Auffrischungsimpfung (sogen. Booster) entfällt der zusätzliche Testnachweis.

28
01
Gemischtes Doppel: Dr. Dagmar Nowitzki, Literarische Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe / Literaturhaus Bielefeld e.V. Unbenannt-1

Eintritt + 4 €

Kunst ist Kommunikation: Im Gespräch mit Christiane Heuwinkel erläutern Bielefelder Persönlichkeiten ihre Sicht auf das Werk Wenzel Habliks.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

29
01
Führung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung und Blinde Unbenannt-1

Eintritt + 2 €

Sabine Rott gibt einen Einblick in das vielfältige Werk des Gesamtkünstlers Wenzel Hablik (1881–1934). Die Reise geht durch kosmische Welten, durch das Tierreich, phantastische Architekturen, expressive Innenräume, Stoffträume und andere Bereiche des Lebens. Es wird Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse der Teilnehmenden genommen.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

30
01
Malzeit! Unbenannt-1

Eintritt + 2 € pro Person

Ohne Altersbeschränkung – für die ganze Familie.
Nach einem Rundgang durch die Ausstellung »Wenzel Hablik: Kristallträume. Expressionismus, Architektur, Utopie« werden Sie gemeinsam als Familie oder als Paar ein Werk schaffen. Wie Wenzel Hablik träumen wir diesmal vom Weltraum, fliegen mit Raumschiffen zu den Sternen und betrachten fremde Planeten. Der Maler, Kunsthandwerker und Architekturvisionär war begeistert von der Sternenfotografie und schuf nach diesen Vorbildern seine wunderschönen Sternenhimmel. Auch wir schaffen unseren eigenen Kosmos: Mit verschiedenen Techniken gestalten wir einen Himmel, lassen Sterne und Planeten entstehen und starten vielleicht mit dem eigenen Raumschiff ins All.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

03
02
Lesung: Die Schönheit des Kristalls. Wenzel Hablik und Adalbert Stifter Unbenannt-1

10 € (6 € ermäßigt für Mitglieder)
In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe / Literaturhaus Bielefeld e.V.

Lesung: John Wesley Zielmann, Hamburg
Einführung Hablik: Christiane Heuwinkel, Kunstforum Hermann Stenner
Einführung Stifter: Prof. Dr. Kai Kauffmann, Universität Bielefeld

Bereits als Kind sammelte Wenzel Hablik (1881–1934) Kristalle. In den Pyramiden und prismatischen Gebilden aus der Kruste herausgebrochener Kristalldrusen und den Mäandern des Wismut-Kristalls sah er märchenhafte Zauberschlösser, aber auch phantastisch-utopische Architekturen. Die »Schaffenden Kräfte« (W. Hablik) in der Natur inspirierten ihn sein Leben lang.
Grund genug, der Faszination von bildenden Künstlern und Schriftstellern für das Kristalline nachzuspüren. Und dabei stößt man unweigerlich auf den österreichischen Schriftsteller Adalbert Stifter (1805–1868), dessen Sammlung »Bunte Steine«, 1854 erschienen, die Erzählung »Bergkristall« enthält. Die Weihnachtsgeschichte von Geschwisterkindern, die sich auf dem Weg zwischen zwei Bergdörfern ins Gletschereis verirren, baut eine ungeheure Spannung auf zwischen der existentiellen Bedrohung der kleinen Menschen und der ästhetischen Erhabenheit der großen Natur, eine Spannung, die erst ganz zum Schluss gelöst wird. Ein Höhepunkt der Stifterschen Erzählkunst ist die Beschreibung der Schnee- und Eislandschaft, die sich schrittweise zu einer von der gegenständlichen Welt abstrahierenden, fast absoluten Malerei in Weiß- und Grautönen entwickelt. Eine ähnliche Modernität kristalliner Ästhetik hat erst Thomas Mann im so genannten »Schneekapitel« seines Romans »Der Zauberberg« wieder erreicht.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

06
02
Ateliergespräche. Vertiefende Einblicke in die Motivwelten Habliks Unbenannt-1

Eintritt + 4 €

»Werkstatt Lindemann-Hablik«, Ute Unterlöhner

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

18
02
Gemischtes Doppel: Prof. Dr. Wolfgang Braungart, Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft Unbenannt-1

Eintritt + 4 €

Kunst ist Kommunikation: Im Gespräch mit Christiane Heuwinkel erläutern Bielefelder Persönlichkeiten ihre Sicht auf das Werk Wenzel Habliks.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

24
02
Art after Work. Kunst, Gespräch und Genuss Unbenannt-1

15 € inkl. Getränke

Genießen Sie das Kunstforum Hermann Stenner in entspannter Atmosphäre außerhalb der Öffnungszeiten. Nach einem Begrüßungsgetränk können Sie sich im Rahmen einer Führung mit Direktorin Christiane Heuwinkel über Kunst – und vieles mehr – informieren, austauschen oder diskutieren.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.

Bitte beachten Sie: Für die Veranstaltungen »Art after Work« gilt die 2G-plus-Regelung: Geimpfte und Genesene benötigen zusätzlich einen negativen Testnachweis (PCR-Test (max. 48 Stunden alt), Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt)). Für Personen mit Auffrischungsimpfung (sogen. Booster) entfällt der zusätzliche Testnachweis.

26
02
VHS-Kompaktseminar: »Die Hauptsache dabei ist die Phantasie« (Wenzel Hablik) Unbenannt-1

35 € inkl. Material und Imbiss

Einmal tief eintauchen in das vielfältige Werk des Gesamtkünstlers Wenzel Hablik. In einem ausführlichen Rundgang betrachten wir nicht nur die Werke, sondern beschäftigen uns mit der Gesellschaft, ihren Besonderheiten. Wir werden gemeinsam erste Lyrik oder Prosaauszüge lesen und richten den Blick auch auf das Werk seiner Frau Elisabeth Hablik-Lindemann. Nach einer gemütlichen Pause mit Imbiss und Austausch wenden wir uns ausführlicher der Literatur zu, die Bezüge zu Hablik aufweist. Zum Ausklang entspannen wir wie der Künstler selbst, indem wir Tuschebilder in Nass-in-Nass-Technik gestalten und phantastische Tier- oder kosmische Welten entstehen lassen. Das Kompaktseminar, für das keine Vorkenntnisse erforderlich sind, soll Gelegenheit bieten, die Kunstausstellung einmal intensiver und vielfältiger zu erleben.

Anmeldung ab 21.1.2022 über alle üblichen Kanäle der VHS Bielefeld.

27
02
Malzeit! Unbenannt-1

Eintritt + 2 € pro Person

Ohne Altersbeschränkung – für die ganze Familie.
Wir experimentieren mit verschiedenen künstlerischen Techniken. Jede Familie erstellt ein Kunstwerk, an dem alle zusammen mitwirken.

Anmeldung unter anmeldung@kunstforum-hermann-stenner.de oder 0521 800660-0.